Preisrichter SWV-Verbandsausstellung für Schau- und Farbwellensittiche vom 14. / 15. Oktober 2017 im Schulhaus "Stucki" in 3174 Thörishaus
Frank Nietgen
Deutschland (DSV)

Mein Name ist Frank Nietgen, und ich bin 1974 in Köln (Deutschland) geboren. Ich bin verheiratet, und habe eine dreizehnjährige Tochter.

Mein Weg in der Schauwellensittichzucht hat bereits im Alter von 8 Jahren begonnen.

Mit 18 Jahren (1992) habe ich erfolgreich die Preisrichterprüfung abgelegt und seitdem zahlreiche lokale Schauen, Landesschauen, Bundesschauen in vielen Ländern Europas, sowie mehrere Male das Europachampionat in Karlsruhe gerichtet.

Zu den Höhepunkten zählen sicherlich auch die National Show von Süd Afrika (2010 & 2013), sowie die National in Canada im Jahr 2015.

Nachdem ich einige Jahre stellvertretender Obmann war,  habe ich von 1997 bis 2007 das Amt des Preisrichterobmanns der DSV übernommen. Dazu gehören die Ausbildung und Weiterbildung der Preisrichter und die Durchführung der jährlichen DSV-Bundesschau. Seit 1993 bin ich ständiges Mitglied des Fachgremiums, und seit 2011 zweiter Vorsitzender der DSV. Bei der WBO bin ich als internationaler Preisrichter gelistet und für die DSV als Delegierter tätig.

Eine besondere Beziehung gibt es zum Schweizer Verband (SWV), in dem ich auch seit einigen Jahren Mitglied bin und viele Freundschaften pflege.

In meiner Zucht sind etwa 250 Vögel, mit denen ich in 39 Zuchtboxen züchte. Überwiegend halte ich Albinos und Lutinos, sowie Lacewings.

Meine größten Ausstellungserfolge habe ich mit Lutinos und Albinos. Neben vielen Gruppensiegern von nationalen Schauen und auf dem  Europachampionat konnte ich im Jahr 2012 das Bundessieger GG auf der DSV-Bundesschau mit einer 0,1 Albino stellen. 

Gerd Bleicher
Deutschland (DSV)

Mit der WS-Zucht habe ich als 12-jähriger im Jahre 1954 angefangen, zuerst mit Hansis, nach meinem Eintritt in die Züchterorganisation DSV im Jahr 1961 mit Standard-WS. Seitdem bin ich keine Zeit ohne Wellensittiche gewesen. Somit kann ich insgesamt auf mehr als 60 Jahre Züchtererfahrung zurückblicken.

1963 habe ich zum ersten Mal ausgestellt, und zwar auf der DSV-Bundesschau, allerdings mit mäßigem Erfolg. Mit den Jahren konnte ich die Qualität meiner Vögel kontinuierlich verbessern. Meine größten Erfolge erreichte ich auf DSV-Bundesschauen, wo ich zweimal den besten der Schau stellen durfte. Hinzu kommen vielfache Erfolge als Bester der Schau und Hauptgruppensieger auf lokalen und größeren offenen Schauen.

Natürlich züchte ich Mainstream-Farbschläge wie Normale, Opaline, Zimter, A-Schecken und Spangles. Gereizt hat mich schon immer die Zucht der schwierigen Farbschläge. So habe ich zur Zeit in meiner Zucht Lutinos, Geschlechtsgebundene Clearbodies, Anthrazit, Schiefer, Hauben und Saddlebacks.

Ich züchte in 36 Käfigen. Da ich nicht mehr arbeite, ist dies zeitlich gut zu bewältigen. Solange ich noch im Berufsleben stand, hatte ich 18 Käfige. 25 meiner Zuchtkäfige sind für die Mainstream-Farbschläge vorgesehen.

Ich bin seit 1967 Preisrichter, darf also im nächsten Jahr mein 60-jähriges Jubiläum feiern. Ich habe in Deutschland auf allen großen Ausstellungen gerichtet, darüber hinaus in vielen europäischen Ländern und rund um die Welt auf allen Kontinenten.

Wilhelm Trimborn
Deutschland (DSV)

Mein Name ist Wilhelm (Willy) Trimborn, und ich bin 58 Jahre alt. Mein Weg in der Schauwellensittichzucht hat bereits im Alter von 12 Jahren begonnen, seit 1973 züchte ich Schauwellensittiche.

Seit 1988 bin ich Preisrichter und habe schon Wellensittich-Schauen in ganz Europa gerichtet. Zur Zeit bin ich auch DSV-Preisrichterobmann und bin bei der WBO als internationaler Preisrichter gelistet.

Meine Zuchtanlage umfasst 36 Zuchtboxen in welchen ich mehrheitlich Normale, Zimter und Australische Schecken züchte.

Meine grössten Schauerfolge sind diverse Gruppensieger auf Bundesschauen und einige Schausieger auf Landes- und offenen Schauen.

Seit 25 Jahren bin ich Preisrichter und habe  auch im Ausland  viele Schauen richten dürfen, u.a. die BS-Club-Show 2013 in Doncaster.

Ich freue mich auf die SWV-Schau, um sehr gute Vögel zu sehen, aber auch um alte und neue Freunde zu treffen.

© Schweizerischer Wellensittich-Züchter-Verband - Swiss Budgerigar Society - info@s-w-v.ch